Heute sollte es nun endlich so weit sein – wir fliegen nach New York. Da wir den Mittagsflug mit der Lufthansa gebucht hatten, konnten wir in aller Ruhe ausschlafen, frühstücken und dann ganz gemütlich zum Düsseldorfer Flughafen fahren. Der erwartete Schneesturm in der Nacht war auch ausgeblieben, so waren die Straßen frei und wir waren überpünktlich am Flughafen.

Gebucht hatten wir vorab einen Parkplatz am P5 bei Parkvogel. Wenn Ihr den Parkplatz mit Kreditkarte zahlt, könnt Ihr mit dieser an der Einfahrt einfahren und nachher damit wieder raus fahren. Ihr braucht auch nicht zum Kassenautomaten laufen. Kostenpunkt für eine Woche allerdings auch 59 €. Dafür braucht man allerdings kein Shuttlebus fahren. Einfach in den Skytrain einsteigen und eine Station bis zum Terminal gefahren.

Mit Lufthansa über den großen Teich

Wir haben 2015 auf unseren Reisen nach Miami die Erfahrung mit Lufthansa und Air Berlin machen können. Air Berlin hat uns überhaupt nicht gefallen, weder vom Essen noch vom Service/Personal und schon gar nicht von den defekten Toiletten (ok kann bei LH auch passieren). Deshalb stand für uns sofort fest wenn New York, dann mit Lufthansa.

Das Boarding begann auch überpünktlich, sodass die Maschine um kurz nach eins von ihrer Position gepushed wurde. Aufgrund der Witterung mussten wir noch kurz zur Enteisung, bevor es los ging nach Big Apple.

Der Flug verlief ohne Zwischenfälle. Das Personal war stets super freundlich und immer für ein Plauschen zu haben. Neben einem warmen Mittagessen, Bailyes und ein Abendessen konnte man sich jederzeit Getränke aus der Küche holen. Der Sitzabstand war in der Economy Class ebenfalls mehr als ausreichend. FlyNet funktionierte bis 60 Minuten über Kanada die gesamte Flugzeit ohne Probleme. Aktuelle Kinofilme, Musik, Spiele usw. könnten den gesamten Flug über genutzt werden. Ein Monitor war bei jedem Sitz vorhanden.

Lufthansa hat uns wie immer sehr gut gefallen!

Schnee ohne Ende in New York

Kurz vor der Landung erfuhren wir dann das in New York und Umgebung wohl einiges an Schnee runtergekommen ist und es auch wohl aktuell noch schneit. So war es dann auch. Der Boden war kaum zu sehen, doch das war für den Airbus A340-600 und der erfahrenen Crew im Cockpit absolut kein Problem. Butterweich setzten wir auf und rollten zum Gate. Die B747-8 aus Frankfurt war mittlerweile auch in New York angekommen und parkte direkt neben uns.

Die Einreise ging auch super schnell über die Bühne, allerdings ließen dann die Koffer auf sich warten. Bei dem Wetter allerdings kein Wunder!

Mit Go Airlink von Newark (EWR) nach Manhattan

Kurz vor der Abreise aus Deutschland hatten wir noch entschieden, weder mit dem Bus noch mit der Bahn nach Manhattan zu fahren. So buchten wir für 75 $ einen Shuttlebus, welcher uns direkt vom Flughafen Newark zum Hotel brachte. Bei dem Wetter war das ganze auch wirklich keine schlechte Idee. Nachteil an dem Shuttlebus ist eigentlich nur das die Fahrt, sollte Euer Hotel das letzte auf der Liste sein, auch gut mal 2 Stunden dauern kann. Uns hat der Shuttle gut gefallen, alles lief reibungslos, das Personal war freundlich und die Fahrweise sehr gut!

Nach gut 60 Minuten erreichten wir bereits unser Hotel. Wir hatten uns für das Holiday Inn 6th Ave Chelsa entschieden. Metro Stationen, Supermärkte usw. waren in nur wenigen Minuten zu erreichen. Nach dem Check-In deckten wir uns nur noch mit Getränken ein, einer Kleinigkeit zu Essen und verbrachten den Rest des Abends im Hotel. Bei dem Wetter machte einfach alles andere keinen Sinn. Dennoch konnten wir am ersten Abend einen ersten tollen Blick auf das Empire Statue Building werfen, welches direkt nach unserem Block sichtbar wurde – atemberaubend schön! 

Im nächsten Beitrag entdecken wir Manhattan. Wir besuchen das Empire Statue Building, umrunden Manhattan mit der Circle Line, erkunden das Intrepid Sea, Air & Space Museum sowie den Times Square!