Ryanair genießt bei vielen Reisenden nicht gerade einen guten Ruf, auch weil die Presse ziemlich viel über Missstände im Konzern berichtet hat. Mal zu wenig Treibstoff, hier zu hohe Gebühren und und und, die Berichterstattung reißt nicht ab.Ryanair Erfahrungen

Bisher hatte ich es immer gemieden, mit den „Billigfliegern“ zu starten. Doch jetzt wurde es endlich mal Zeit, den größten Anbieter im europäischen Markt zu testen: RYANAIR.
In diesem kleinen Artikel werde ich über meine Erfahrungen mit dem größten Low-Cost-Anbieter berichten.

Ryanair Flug buchen

Buchung / Homepage
Die Buchung eines Fluges bei Ryanair ist wie bei allen Airlines eigentlich recht simpel. Man wählt die Flugstrecke und sucht sich dann die Flüge raus. Im nächsten Schritt kann man aus vielen Zusatzangeboten wählen, wie zum Beispiel: Reiseversicherung, optionales Aufgabegepäck, Gepäck, Wunsch Sitzplätze, Hotels usw.
Welche Optionen man in Anspruch nimmt, ist dabei natürlich jedem selber überlassen. Ich persönlich nutze gerne die Sitzplatzreservierung, die ab 5 € Aufpreis pro Strecke gebucht werden kann. Die Homepage hat Ryanair in den letzten Jahren deutlich aufgewertet. Alles ist übersichtlicher geworden und leichter zu finden. Auch werden im Buchungsvorgang nun alle Kosten, die auf einen zukommen, direkt angezeigt. Bezahlt wird ganz einfach mit Paypal oder Kreditkarte.
Alle Infos zur Buchung oder zu Preisen findet man zudem in den FAQ.

Servicehotline / Chat
Bis dato musste ich nur einmal die Servicehotline und den Chat bemühen, da ich eine Namensänderung auf einem der Flüge hatte. Die Wartezeit an der Hotline betrug keine 5 Minuten. Ob das nun immer der Fall ist, kann man aus einem Anruf natürlich nicht sagen.
Die Mitarbeiter an der Hotline waren stets sehr freundlich und kompetent. Alle Fragen wurden schnell und präzise beantwortet. Genauso verhielt es sich im Chat. Stets freundlich, und alle Probleme waren im Handumdrehen gelöst. Super Ryanair, das gefällt!

Check-In
Hat man einen Sitzplatz reserviert, ist ein Online Check-In ab 30 Tage bis 2 Stunden vor Abflug möglich. Wenn man keine Plätze reserviert hat, öffnet der Online Check-In 7 Tage bis 2 Stunden vor Abflug. Der Check-In wird ganz einfach über die Ryanair Webseite gemacht und man kann seine Bordkarte danach ausdrucken oder runterladen. Alternativ bietet sich die Ryanair-App für die gängigen Smartphones an, um einzuchecken. Solltet Ihr nicht einchecken können oder es vergessen, kommen auf einen am Airport horrende Kosten zu. Ryanair nimmt für den Check-In am Airport satte 45 €! Das ist natürlich nicht so toll.

Willkommen an Bord

Flugzeug / Sitzkomfort

Ryanair hat ausschließlich Maschinen vom Typ Boeing 737-800 in der Flotte, welche mit 189 Sitzplätzen ausgestattet sind. An die gelbe Farbe in der Maschine muss man sich wirklich erst gewöhnen. Ryanair hat in den letzten Monaten damit begonnen, die Inneneinrichtung auszutauschen. Auch neue Sitze sind in vielen Maschinen schon verbaut. Leider bin ich auf meinen Flügen bis dato nicht in den Genuss gekommen. Mit der alten Bestuhlung empfinde ich den Sitzkomfort mehr als schlecht. Selbst ich mit meinen 1,75m stoße schon an den Sitz des Vordermanns und habe wirklich nicht viel Platz. Für Flüge bis 2,5 Stunden ist das sicherlich noch ok, aber länger möchte man dort nicht sitzen.

Seid Ihr schon mit der neuen Inneneinrichtung geflogen? Wie hat sie Euch gefallen? Schreibt es in die Kommentare!

Pünktlichkeit
Bis jetzt hatte ich auf all meinen Ryanair Flügen keine Verspätung. Ich bin immer pünktlich abgehoben und demnach auch pünktlich am Zielort angekommen.

PersonalRyanair Kabine
Wie schon geschrieben, die Hotline und der Chat waren super. Auch das Personal an Bord war immer sehr nett und für ein Lächeln zu haben. Auf jeden Passagier, der Fragen hatte, wurde eingegangen. Die Flugbegleiter sprachen zum Teil Deutsch, sonst wurde überwiegend Englisch gesprochen. Allem in allem geben sich die Flugbegleiter sehr viel Mühe, und das hat mir außerordentlich gut gefallen.

Sauberkeit an Bord
Alle Maschinen waren sauber, es lag nirgendwo Müll herum. Die Böden waren sauber, die Toiletten ebenfalls. Hier gab es nichts zu beanstanden.

Service an Bord
Für Getränke und Essen muss gezahlt werden, aber ich denke das ist jedem klar. Die Flugbegleiter gingen 2 bis 3 mal mit dem Trolley durch die Kabine, sodass jeder mehrmals die Gelegenheit hatte, etwas zu kaufen. Wie bei Ryanair üblich gab es auch noch eine Runde Lose zu kaufen.
Zur Qualität des Essens kann ich zum jetzigen Zeitpunkt nichts sagen, da ich noch kein Sandwich oder ähnliches probiert habe. Dafür waren der große Becher Tee sowie die heiße Schokolade sehr sehr lecker – und für 3 € war das eine gute Sache.

Fazit
Wer günstig von A nach B kommen möchte, nur mit Handgepäck fliegt und auf Verpflegung verzichten kann, der bekommt bei Ryanair ein super Preis-/Leistungsverhältnis. Alle meine Flüge waren bis dato pünktlich und sehr angenehm. Ich werde definitiv weiter mit Ryanair Europa entdecken und kann die Airline mit ruhigem Gewissen weiterempfehlen.

Natürlich interessieren mich auch Eure Erfahrungen mit der irischen Low-Cost-Airline. Schreibt sie doch einfach hier unten ins Kommentarfeld.